ARG- El Chalten- El Calafate

Von Buones Aires flogen wir 17 nach 3 Stunden nach El Calafate in Süden Argentiniens. Weiter nach El Chalten, bei strahlendem Sonnenschein begrüßte uns der Hausberg Fitz Roy mit stolzen 3405 Metern Höhe.

El Chalten = dieser Ausgangspunkt für Touristen wurde erst ab den 80er Jahren gebaut. Alles dreht sich um Wander- und Klettertouren. Ganz stolz bin ich am 1. Tag 16 km gelaufen, und nicht nur eben, auf der Tour Laguna de los Tres, ohne den letzten steilen Anstieg, am nächsten Tag kamen noch 5 km dazu.

 

img-20181227-wa0042-1697130792681031084.jpg

20181226_1441239057765687637330147.jpg

Unsere Tourfamilie aus Schweden, Russland, England, Irland, Deutschland, Kanada, Kalifornien und Arizona unterwegs bei strahlenden Sonnenschein und nervenden Pferdefliegen in beeindruckender Natur. Wir werden begleitet von Gino Lorenzo aus Peru von G Adventure- links außen.

Das Bild eines Woodpickers.

 

img-20181227-wa0009-16682433393146609557.jpg

Dann fuhren wir zurück nach El Calafate. Wir fuhren zum Perito Morano Gletscher. Der Gletscher hat ein Ausmass von 30 km Länge und 6 km Breite und 60m Höhe. Die Meinungen gehen auseinander, ob er auch schmilzt, er liegt durch Berge sehr geschützt. Zuerst mit dem Boot und danach auf einem angelegten Panoramaweg ging es an der Gletscherzunge entlang. Dieser Weg führte uns durch einen Beechwald, Bäume der Familie Nothofagus betuloides, – antarctica und – pumilio, mit vielen blühenden Büschen z.B. der beliebten Calafate – Beere als Grundlage für Eis, Likör …. und vielseitigen Flechten und Misteln. Wenn der Fels zu sehen war, sah ich erstarrte Lavaströme mit fließenden Formen und schillernden Farben.

20181228_14354020181228_16121120181228_14360420181228_16042920181228_16430720181228_162431-EFFECTS20181228_17092320181228_17160920181228_17114120181228_17213920181228_17152520181228_17150720181228_172645

Die Bilder sind ein Eindruck von den Formen und den Farben, je blauer desto weniger Sauerstoff soll im Eis gespeichert sein. Das Knistern und Krachen der abbrechenden, kalbenden Eisblöcke kann ich nicht mitteilen. Mir war vorher nicht klar, das das Kalben nicht nur an der vorderen Front, sondern auch im/ auf dem Gletscher geschieht. = für mich nicht zu beschreiben.

Auf dem Parkplatz des Besucherzentrums stromerte dieser Graufuchs herum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s