NZ – Auckland und umzu

Auf der Strecke von Rotorua nach Auckland habe ich die Route am Meer lang gewählt. Ich fuhr an noch höheren Hecken als vorher entlang: die größte Anbaufläche von Kiwis ist hier, ebenso Avocados, Kirschen und andere Obstsorten. Vom Meer in Waihi führte mich die Route an Karangahake entlang. Dort machte ich ein Picknick zwischen alten Hängebrücken, rauschendem Wasser und herrlichen Farnbäumen, deren Kronen wie aufgespannte Schirme in der Sonne leuchteten.

In Auckland habe ich ein Hotel direkt in der City. Von hier gehen die Fähren zu den einzeln Inseln und der anderen Startseite. Ich habe so den Stadtteil Devenport besucht. Vom Fähranleger führt die Viktoria Street zum Viktoria Hill mit einem hölzernem Alten Leuchtturm. Eine liebenswerte kleine Stadt liegt der City gegenüber.

 

Vom Fährhafen begann ich den ‚Coast to Coast Walk‘ von Britomat, Ozeanseite nach Onahunga, Tasmanische See Seite. Der Weg führt durch die Parkanlagen von Albert Park, Auckland Domain, Mt. Eden und One Tree Hill. Ich habe den Weg 16 km fast geschafft. Es hat mir Spaß gemacht Auckland so mit den Füßen zu erkunden. Und bin Leuten ins Gespräch gekommen, und ich wurde einfach ein Stück auf dem Weg begleitet.

Auf dem Weg gab es ganz viele alte Bäume und TREPPEN !!!

 

Die ersten Aufnahmen zeigen die City an dem Ozean und die letzte Aufnahme die Bucht in der Ferne auf der Tasmanischen Seite. ( Ich bin noch weiter gegangen! )

 

Höhepunkt und auch Abschied von Neuseeland war mein Besuch im Skytower mit Spitze 358m hoch. Ich war auf den Aussichtsplattformen in der 51 und 60 Etage, dort gibt es Glasplatten mit dem Blick nach unten. Das mußte ich genauer erkunden. ( Bild: Beine in die Luft). Später habe ich mich im sich drehenden Restaurant ‚Orbit 360°‘ zu Abend verwöhnen lassen. Wer im Restaurant ißt, bezahlt keinen Eintritt zum Tower, so ist der Preis des Essens gar nicht teuer.

 

An meinen letzten Tag besuchte ich den Botanischen Garten, eine weitläufige Anlage, eine 3/4 Stunde mit Bahn und Bus von der City entfernt.

 

Die letzten Bilder sind der Blick aus meinem Hotelzimmer bei Nacht sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s