AUS – Sydney Harbour Bridge + Opernhaus

Die Harbour Bridge wird liebevoll Kleiderbügel genannt. Sie wurde in nur 4 Jahren 1932 eröffnet. Die Dimension war für die Zeit ein Weltwunder: 6 Fahrspuren, 2 Zuggleise und ein Fußweg sind so weitschauend gebaut, das wünsche ich mir in der heutigen Zeit.

 

 

Der Kontrast ist das Opernhaus, seine Bauzeit betrug von 1956 bis 1973, die Kosten stiegen von 7 auf 102 Millionen. Will unser BER Flughafen diese Werte toppen?

Beiden Bauten ist gemeinsam, so etwas wurde vorher nicht gebaut. Bei der Brücke waren die Stahlarbeiten, die Herausforderung. Hervorragend gemeistert durch die Gemeinschaft der Konstrukteure und der Arbeiter auf der Baustelle, mieinander war das Motto.

Jens Utzon hatte die Durchführbarkeit seines Entwurfes für das Opernhaus nicht bedacht. Wie die Kontruktion der Betonschalen für die Kacheln, 3 Sorten glasiert, matt und 2 Farben, geschehen musste, war nicht klar. So sind von außen die Muschelschalen und innen die Konzertsäle unabgängig von einandern gebaut. Ich habe ein Konzert im großen Saal mit dem Sydney Sinfonie Orchester gehört, weit oben in der Gallerie von 2400 Plätzen, die Akustik ist beeindruckend. Durch die vielen Winkel kommt die Größe des Hauses mit gesamt über 5000 Plätzen nicht zum Ausdruck, merkt man nicht.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s