Unterwegs in Süddeutschland

 

 

 

 

Meine Reise mit Walter began im Wormser Dom. Ich war von der Mischung schlichte Silhouette des Mauerwerkes und Prunk der Altäre und Bilder beeindruckt.

Weiter ging es nach Heidelberg. 1. Ziel der Königsstuhl bei Sonnenschein und klarer Sicht ein guter Einblick über Heidelberg. Die Fahrt mit der alten Bergbahn war interessant. Vor allem wenn der Mitreisende aus Oldenurg, Tungeln Birkenweg kommt. Das Schloß auf dem Berg schon imposant, und der Schloßgarten lädt zum Verweilen ein. Beim Abendessen saßen uns Gäste gegenüber aus dem Nachbarort von Walter – klein ist die Welt. Die Portionen im Lokal Schnitzelbank aus 1882 klein und urig, reichten leicht für zwei. Vom Hotelzimmer hatten wir den Blick auf das Schloß, mit den faszinierenden Villa am Hang.

 

 

 

 

 

Fotos: Blick auf das Donautal, in der Walhalla, der Drache aus Fürth vom Wald, Festspiel Drachenstich, Gondelfahrt auf den grossen Arber im Bayrischen Wald und am Gipfelkreuz. Aufnahmen ais dem Kloster Ottobeuren, in den 3Tagen dort, haben wir an dem Morgengebet 5.30h und der Vesper um 18.00h teilnommen. Der Sprechgesang über Psalme und Bibeltexte meist auf latein von den Patres und Brüdern des Benedektiner Klosters war eindrucksvoll. Ich habe mich in der schlichten Krypta im Kellergewölbe wohler gefühlt, als in der Basilika.

 

 

 

Bilder vom Berg Pfänder in Bregenz mit dem Blick auf den Bodensee und die Seebühne sowie das Bühnenbild für die Oper Carmen. Eine beeindruckende Aufführung wo alle Elemente der Darstellung, z.B. Bilder oder Artisten in den Spielkarten oder Bühne über oder unter Wasser, genutzt worden. Ich fühlte mich aber nicht überfordert. Bei herrlichem Sommerwetter ein Genuss.

 

 

Jetzt sind wir im Schongau bei Füssen angekommen. Wie zig tausend andere besuchen wir Schloß Neuschwanstein. 60 Minuten morgens anstellen um ein Ticket zuerhalten, mit vorgegebener Eingangszeit. Die Führung war informative. Die Küche hatte schon eine Abzugsanlage mit der Wärmeschränke erhitzt wurden und es gab Aufzüge in die 3. Etage. Durch die Lage und die vielen Türmchen hoch und kurz wirkt es wie ein Zauberschloß, so soll es Vorlage für Disney gedient haben.

Der Alter steht aber in St. Mang in Füssen. Einer schönen Kleinstadt mit famoser Burganlage.

 

Wir sind am höchsten Punkt Deutschlands 2962m. Das Kreuz mit blauem Hintergrund steht wie die Skulptur Der Grenzgänger auf Österreichs Seite. Vom Gletscher sehen wir kaum etwas und er wird um 2m jedes Jahr kleiner. Das Panorama beeindruckt mich, die Neubauten passen sich der Umgebung gut an.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s